KARAMUSTAFA IMPORT EXPORT

KARAMUSTAFA IMPORT - EXPORT

Konzept, Organisation und Realisation: Der blaue Kompressor - Floating and Stomping Company, Gustav Deutsch, Hanna Schimek, Gülsün Karamustafa. www.derblauekompressor.info

 

300 Jahre kultureller, ideologischer, politischer wechselseitiger Einfluss und wirtschaftlicher Austausch (seit der Belagerung Wiens durch die Türken unter ihre Feldherren Karamustafa), sind der historische un´d soziale Hintergrund dieses Kunst- Austausch Projekts von türkischen und österreichischen KünstlerInnen. Den formalen Rahmen bilden Diplomatenkoffer, gekauft in Istanbul und Wien, gefüllt mit Artefakten die sich in allen Aspekten aud den gegenseitigen Einfluss beziehen.

Die Aktenkoffer wurden ein Jahr lang monatlich mit der Diplomatenpost zwischen beiden Städten ausgetauscht.

 

AUSSTELLUNGEN: Cafe Wien, Istanbul und Cafe Do-an, Wien 1996; echoraum Wien 1997; Kabats Kültür Merkezi, Istanbul 1997; Museum für Völkerkunde, Wien 1998; Wienmuseum in Rahmen der Ausstellung Wiener Linien, Wien 2004; Wienmuseum ABSOLUT WIEN, Acquisitions and Donations 2000, Wien Museum 2011/2012  

 

TEILNEHMENDE KÜNSTLERINNEN: Ipek Aksügür Duben, Hüseyin Bahri Alptekin, Ahmet Cemal, Gustav Deutsch, Gülsün Karamustafa, Sadic Karamustafa, Dagmar Frühwald, Wolfgang Herburger, Gerda Lampalzer& Manfred Oppermann, Nevzat Sayin, Hanna Schimek, Institut für Evidenzwissenschaften / Caroline Weihs, Michael Domes und Eva Wohlgemuth.

 

Das Projekt wurde 2011 vom Wienmuseum angekauft.

 

 

KARAMUSTAFA IMPORT - EXPORT

Conzept, organisation and realisation: Der blaue Kompressor - Floating and Stomping Company, Gustav Deutsch, Hanna Schimek, Gülsün Karamustafa. www.derblauekompressor.info

 

300 years of cultural, ideological, political mutual influences and commercial exchange ( since the siege of Vienna by the turks, under the command of Karamustafa), are the hiostorical and social backgrounds of this exchange project by turkish and austrian artists. It formal setting consists of diplomatic briefcases bought in Istanbul and Vienna, filled with various items ( objects, texts, samples, etc.) referring in all cultural- historical respect to the mutual influence till today. The briefcases were transported by the austrian diplomatic courier from city to city.

 

EXHIBITIONS: Cafe Wien, Istanbul und Cafe Do-an, Wien 1996; echoraum Wien 1997; Kabats Kültür Merkezi, Istanbul 1997; Museum für Völkerkunde, Wien 1998; Wienmuseum, as part of the exhibition  Wiener Linien, Wien 2004; Wienmuseum, as part of the exhibition  ABSOLUT WIEN, Acquisitions and Donations 2000, Wien Museum 2011/2012 

 

PARTICIPATING ARTISTS: Ipek Aksügür Duben, Hüseyin Bahri Alptekin, Ahmet Cemal, Gustav Deutsch, Gülsün Karamustafa, Sadic Karamustafa, Dagmar Frühwald, Wolfgang Herburger, Gerda Lampalzer& Manfred Oppermann, Nevzat Sayin, Hanna Schimek, Institut für Evidenzwissenschaften / Caroline Weihs, Michael Domes und Eva Wohlgemuth.

 

The Project was purchased in 2011 by the Wienmuseum.